Pfingsten

Finsternis.
Alles ist verschlossen, die Straßen, die Türen.
Kein Fuß zum gehen, kein Schlüssel zum Öffnen.

Und plötzlich erhob sich ein starkes Brausen,
gleich einem ungestümen Winde.
Plötzlich zerbricht das Licht die Türen,
die Füße befreien sich, der Wind haucht uns Gott ins Antlitz,
die Freude kehrt alles um.
Jetzt erhellen sich die niedergeschlagenen Gedanken,
versöhnen sich, stimmen zusammen,
erleuchten einander...schweigen.

Die Stille weiß alles. Die Stille sagt alles.
Und aus der Seele, die gestern untröstlich war
steigt das Lied unermesslicher Glückseligkeit.

Marie Noel

Rückblicke Gothic Christ 2018